+++ LFV-Blog +++

Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V. | Koblenz

CMS auf dem Vormarsch

| Keine Kommentare

Immer mehr Feuerwehren setzen Content-Management-Systeme (CMS, deutsch „Inhaltsverwaltungssystem“) ein, um die eigene Wehr im Internet zu präsentieren. So zumindest mein Eindruck.

Zwar gibt es immer noch einige Feuerwehren, die ihre Arbeit mit statischen HTML-Seiten darstellen. Aber liegen doch die Vorteile auf der Hand:

  • Einfache und schnelle Veröffentlichung von Texten und Bildern.
  • Einbindung von Videos und Dateien.
  • Einige CMS sind kostenlos.
  • Bearbeitung durch mehrere Benutzer inklusive Rechtevergabe möglich.
  • Erweiterungen sind jederzeit möglich.
  • Aktualisierungen

Diese Aufzählung könnte man problemlos erweitern. Jedoch wollte ich – aus meiner Sicht – nur die wichtigsten Gründe „Pro CMS“ nennen.

Es gibt viele Open-Source-CMS, die man im Internet kostenlos herunterladen kann. Joomla, Drupal, TYPO3 und WordPress dürften meiner Meinung nach die vier bekanntesten und zugleich verbreitesten Systeme sein. WordPress ist mein persönlicher Favorit, obwohl es eigentlich ein „Weblog“ ist. Jedoch kann man es mit wenigen Handgriffen zu einem „klassischen“ CMS umbauen.

Übrigens läuft der LFV-Blog auch mit WordPress.

Nun die Frage an Euch: Wollt Ihr mehr über das Thema „WordPress als CMS für Feuerwehren“ wissen? Falls ja, dann würde ich eine kleine Serie dazu schreiben und veröffentlichen. Eure Meinungen und Anmerkungen gerne als Kommentar.

Mit Facebook kommentieren


Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:



Landesweite Kampagne zur
Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Feuerwehren

Zur Kampagnen-Website

Harald Laier

Autor: Harald Laier

Harald Laier, Jahrgang 1979, trat 1990 in die damals neu gegründete JF Otterberg ein. 1995 kam im Alter von 16 Jahren der Übertritt in die aktive Wehr. Der Gruppenführer kümmert sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der Blogger schrieb bereits Beiträge für das FWNetz und Feuerwehr-Weblog.org. Harald bei Twitter und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.