+++ LFV-Blog +++

Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V. | Koblenz

Feuerwehr-Apps

| 4 Kommentare

Ich selbst habe ein iPhone. Mittlerweile habe ich darauf einige App’s installiert, darunter auch zwei „Feuerwehr-Apps“. Irgendwann kam die Frage, ob man nicht selbst eine eigene Feuerwehr-App entwickeln könnte.

In solchen Fällen googelt man und ich musste feststellen, dass es zum einen immer Geld kostet. Falls die Angaben stimmen, dann muss man auf jeden Fall rund 500 Euro an Apple zahlen, damit die eigene App überhaupt in den Store kommt!

Das nächste Problem: Die eigene App erstellen bzw. schreiben. Zwar gibt es Apps, die man als „Baukasten“ erstellen kann. Aber hier muss man entweder einen Facebook-Account haben oder eine Website mit RSS-Feed. Ansonsten kann man die Baukasten-Sache vergessen. Natürlich kann man auch selbst eine App schreiben, aber ich bin kein Informatiker und will auch keine Programmiersprache lernen. Also bleibt die dritte Möglichkeit, dass man ein Unternehmen beauftragt. Jedoch bezweifel ich, dass bei diesen Preisen ein Verantwortlicher dem Vorhaben „Feuerwehr-App“ zustimmt. Zwar sind es bei günstigen Anbietern nur einige hundert Euro, aber hinzu kommen monatliche Pflege-, Wartungs- und ähnlich klingende Kosten.

Fazit

Nach etwa 30 Minuten war für mich das Thema „Die eigene Feuerwehr-App“ abgehakt. Aufgrund der hohen Kosten kann man meiner Meinung nach ein solches Projekt bei nur wenigen Feuerwehren umsetzen, die beispielsweise ein entsprechende Budget haben. Eigentlich braucht man auch keine eigene Feuerwehr-App, weil jedes Smartphone einen Internetbrowser hat. Daher sollte man, falls vorhanden, die eigene Website auch für Smartphones auslegen.

Wie sind Eure Erfahrungen? Wie sieht’s bei den anderen Betriebssystemen aus? Eure Meinungen und Anmerkungen gerne als Kommentar.

Mit Facebook kommentieren


Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:



Landesweite Kampagne zur
Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Feuerwehren

Zur Kampagnen-Website

Harald Laier

Autor: Harald Laier

Harald Laier, Jahrgang 1979, trat 1990 in die damals neu gegründete JF Otterberg ein. 1995 kam im Alter von 16 Jahren der Übertritt in die aktive Wehr. Der Gruppenführer kümmert sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der Blogger schrieb bereits Beiträge für das FWNetz und Feuerwehr-Weblog.org. Harald bei Twitter und Facebook.

4 Kommentare

  1. Hallo,

    wie kommst Du auf den Preis von 500 Euro für die Aufnahme in den App-Store? Man benötigt lediglich einen Entwickleraccount, der 79 Euro im Jahr kostet.

    Gruß
    Frank

    • Harald Laier

      Ich habe mindestens zwei Websites gefunden, die diese Aussage gemacht haben. Leider habe ich mir diese Seiten nicht notiert. Der Beitrag ist auch schon einige Wochen online. Daher habe ich meine Suche nicht mehr komplett im Kopf. Auch über die Aktualität der Websites weiß ich nichts mehr.

      Ich lass mir gerne das Gegenteil zeigen.

  2. https://developer.apple.com/programs/ios/

    Direkt von der Quelle. In Deutschland 79€. Ich weiss das sicher, weil ich grade eine App für unsere Feuerwehr entwickle und so einen Account habe.

  3. Auf http://www.blaulichtapps.de gibt es einige Apps für Mitglieder der Feuerwehr. Vielleicht ist da auch etwas passendes dabei?!

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.