+++ LFV-Blog +++

Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V. | Koblenz

Lesenswerte PuMa-Bücher

| Keine Kommentare

Bücherüberblick

Es gibt einige Bücher rund um das Thema „Presse- und Medienarbeit in der Feuerwehr“. Ich stelle drei Bücher aus diesem Bereich vor, die ich allen Interessierten empfehlen möchte. Ein viertes Buch befasst sich mit den rechtlichen Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Medien und Emotionen im Einsatz

Seit rund einem Monat steht Medien und Emotionen im Einsatz von Heino Schütte in meinem Bücherregal. Kurz: Es ist ein Buch, das ich allen PuMa-Anfängern und Führungskräften empfehle – quasi als Einstieg. Es ist übersichtlich und die wichtigsten Punkte werden zusammengefasst. Die Checkliste am Ende des Buches hat mir gut gefallen. Auch die Punkte „Personen und Medienvertreter aus anderen Kulturkreisen“ und die Praxisbeispiele aus der jüngeren Vergangenheit sind mir positiv aufgefallen. Mein einziger Kritikpunkt ist das Format des Buches. Es liegt einfach schlecht in der Hand!

Gute Taten gut verkaufen

Auf über 200 Seiten geht Gute Taten gut verkaufen von Jens-Peter Wilke auf das Thema ein. So werden Themen wie beispielsweise Corporate Identity, Leitbild, Werbung und Sponsoring behandelt. Die Grundlagen kommen dabei nicht zu kurz und werden in einer ausreichenden Breite behandelt. Man merkt, dass Wilke vom Fach ist und sein Wissen und seine Erfahrungen in diesem Buch weitergibt. Die Visionen am Ende des Buches runden es ab.

Das Thema Neue Medien und Multimedia hat ein eigenes Kapitel. Das dritte und nächste Buch beschäftigt sich ausschließlich mit dem Thema Internet.

Internet marsch

Internet marsch! von Florian Fastner behandelt sowohl die Feuerwehr-Website als auch die sozialen Medien, wie Facebook. Schritt für Schritt zeigt er den Weg zur Online-Präsens einer Wehr auf. So geht’s am Anfang um die Internetstrategie und die richtige Wahl der Adresse. Er gibt einen Einblick in die unterschiedlichen Content-Management-Systeme (CMS). Der Optimierung der Website und den Social Medias widmet er eigene Kapitel.

Auch die rechtlichen Aspekte werden in diesem Buch behandelt. Das vierte Buch jedoch beleuchtet ausschließlich diese Grundlagen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit.

Im Dschungel der Gesetze

Im Dschungel der Gesetze hat Viola Falkenberg geschrieben. Was ist bei Faltblättern, Interviews, Online-Angeboten und Fotos zu beachten? Antworten findet man in diesem Buch. Checklisten am Ende der Abschnitte fassen die wichtigste Punkte zusammen und helfen auch zu einem späteren Zeitpunkt weiter.

Eure Erfahrungen, Meinungen usw. gerne als Kommentar.

Mit Facebook kommentieren


Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:



Landesweite Kampagne zur
Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Feuerwehren

Zur Kampagnen-Website

Harald Laier

Autor: Harald Laier

Harald Laier, Jahrgang 1979, trat 1990 in die damals neu gegründete JF Otterberg ein. 1995 kam im Alter von 16 Jahren der Übertritt in die aktive Wehr. Der Gruppenführer kümmert sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der Blogger schrieb bereits Beiträge für das FWNetz und Feuerwehr-Weblog.org. Harald bei Twitter und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.