+++ LFV-Blog +++

Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V. | Koblenz

Das pinke HLF

| Keine Kommentare

HLF der Feuerwehr Erkrath, Quelle: presseportal.de

HLF der Feuerwehr Erkrath, Quelle: presseportal.de

Vor zwei Wochen startete die Feuerwehr Erkrath (NRW) eine Imagekampagne mit dem Slogan „Augen auf!“. Den über 200 geladenen Gästen dürften auch die Augen aufgegangen sein, als das neue HLF enthüllt wurde. Es war nicht rot, sondern pink! Aber warum diese Farbe?

Guido Vogt, Leiter der Feuerwehr Erkrath: „Wir wollen gesehen werden, wenn wir durch Erkraths Straßen fahren! Wir wollen, dass die Menschen hinschauen und darüber nachdenken, warum die Feuerwehr nun pink ist! Wir wollen die Menschen anregen, sich mit dem Thema zu beschäftigen, und ja, wir wollen, dass die Menschen zu uns kommen, um mitzumachen.“

Den Sinn, weshalb man nun die Farbe „Pink“ bzw. „Magenta“ gewählt hat, wird in einem Facebook-Post erklärt: „Magenta ist eine rotblaue Farbe, die auch als helles Purpur bezeichnet wird. Auf Deutsch nennt sich die Farbe Fuchsia. Eine Mischung aus rot und blau, den ureigenen Farben der Feuerwehr, ergibt in der logischen Konsequenz die Farbe unseres neuen, in dieser Woche erst ausgelieferten, Hilfeleistungslöschfahrzeuges.“

Außerdem heißt es darin: „Wir möchten mit der besonderen Farbe des neuen Einsatzfahrzeuges in den nächsten Wochen und Monaten die Bevölkerung darauf aufmerksam machen, dass Feuerwehrarbeit, und insbesondere die in allen Städten damit verbundene ehrenamtliche Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr, keine Selbstverständlichkeit darstellt, sondern mit viel Engagement und Idealismus verbunden ist.“

Zukünftig werden mit dem HLF nicht nur Einsätze abgewickelt, sondern beispielsweise auch Schulen und Kindergärten besucht. Also wird das Fahrzeug DER Werbeträger der Feuerwehr Erkrath sein.

Passanten können Bilder des Fahrzeuges auf die eigens dafür eingerichtete Facebook-Seite hochladen. Bilder mit vielen Likes werden prämiert. Bereits drei Stunden nach der Veranstaltung und Eröffnung des Projektes hat es mehr als 25.000 Zugriffe auf die Facebookseite gegeben.

Erster Einsatz: PKW-Brand

Fazit

Viel Aufsehen erregte das Fahrzeug. Nicht nur in Feuerwehrkreisen, sondern auch viele Medien berichteten darüber. So soll und muss es sein.

Ich persönlich finde, dass es eine tolle Idee war, an die sich noch viele (Feuerwehr-)Menschen auch in den nächsten Jahren erinnern werden. Diese Aktion wird hoffentlich den gewünschten Erfolg bringen. Ich bin auf jeden Fall über das Ergebnis gespannt, das bestimmt erst in frühestens einem Jahr feststehen wird. Also, viel Erfolg!

Quelle (u.a. Bild): presseportal.de

Eure Erfahrungen, Meinungen usw. gerne als Kommentar.

Mit Facebook kommentieren


Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:



Landesweite Kampagne zur
Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Feuerwehren

Zur Kampagnen-Website

Harald Laier

Autor: Harald Laier

Harald Laier, Jahrgang 1979, trat 1990 in die damals neu gegründete JF Otterberg ein. 1995 kam im Alter von 16 Jahren der Übertritt in die aktive Wehr. Der Gruppenführer kümmert sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der Blogger schrieb bereits Beiträge für das FWNetz und Feuerwehr-Weblog.org. Harald bei Twitter und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.