+++ LFV-Blog +++

Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V. | Koblenz

Herausforderung Spontanhelfer

| Keine Kommentare

Kannst Du Dich noch an das Elbe-Hochwasser im Jahr 2013 erinnern? Wenn ich daran zurückdenke, dann fallen mir u.a. die damaligen Spontanhelfer ein, die sich über Facebook & Co. organisierten. Wo Hilfe gebraucht wurde standen helfende Hände bereit und packten an. Egal, ob Sandsäcke füllen oder im Rahmen von Aufräumarbeiten.

Heute, zwei Jahre später, dürfte die Einbindung der Spontanhelfer bei vielen Feuerwehren noch nicht angekommen sein. Der DFV hat eine Fachempfehlung Die Integration von Spontanhelferinnen und Spontanhelfern in den Katastrophenschutz [pdf-Datei] herausgegeben.

Ich persönlich denke, dass die Spontanhelfer eine Herausforderung für jede Einsatzleitung sind! Einerseits sind es nicht ausgebildete Kräfte, sondern Laien. Andererseits ist man bei großen Schadenslagen um jede helfende Hand froh. Einen Sandsack zu füllen ist schnell erklärt und man hat wieder eine ausgebildete Einsatzkraft für andere Tätigkeiten frei. Jedoch gibt es Einsatzgrenzen und Probleme, die in der Fachempfehlung angesprochen werden. Lösungswege und -ansätze werden aufgezeigt.

Ich kann jeder Führungskraft nur empfehlen, sich diese Fachempfehlung einmal durchzulesen. Das nächste Großschadensereignis kommt schneller als man denkt.

Eure Erfahrungen, Meinungen usw. gerne als Kommentar.

Mit Facebook kommentieren


Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:



Landesweite Kampagne zur
Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Feuerwehren

Zur Kampagnen-Website

Harald Laier

Autor: Harald Laier

Harald Laier, Jahrgang 1979, trat 1990 in die damals neu gegründete JF Otterberg ein. 1995 kam im Alter von 16 Jahren der Übertritt in die aktive Wehr. Der Gruppenführer kümmert sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der Blogger schrieb bereits Beiträge für das FWNetz und Feuerwehr-Weblog.org. Harald bei Twitter und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.