+++ LFV-Blog +++

Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz e.V. | Koblenz

Lokalzeitung ist „Feuer und Flamme“

| Keine Kommentare

Symbolbild ZeitungDie Lokalzeitung „Westricher Rundschau“ der Rheinpfalz blickt derzeit hinter die Kulissen der Feuerwehren im Landkreis Kusel. Themen der Serie „Feuer und Flamme“ waren bisher die heutigen Aufgabengebiete, die Risikoklassen, die Feuerwehr als Motor des Dorflebens, die Bamibini-Feuerwehren, der Gefahrstoffzug und das zweite Leben eines ehemaligen Einsatzfahrzeugs als Partymobil. Heute erschien der fünfte Teil.

Rund 1.600 Frauen und Männer engagieren sich derzeit in 86 Feuerwehren. 98 Städte und Ortsgemeinden gibt es im Landkreis Kusel. Solche Informationen erfuhr der Leser der Westricher Rundschau in der ersten Ausgabe, die am 31. Juli. Die Nachwuchssorgen wurden ebenfalls angesprochen.

Der 2. Teil beschäftigte sich mit der Bambini-Feuerwehr. Seit Herbst 2014 gibt es eine solche Einrichtung bei der Feuerwehr Waldmohr. Teil 3 stand im Zeichen der Feuerwehr als Motor des Dorflebens. Nummer 4 berichtete über eine Gruppe junger Feuerwehrangehöriger, die das alte LF ihrer Wehr gekauft haben und nun zu einem Partymobil umbauen. Der heutige Beitrag beschäftigte sich mit dem Gefahrstoffzug.

Fazit

Die bisherigen Berichte machen Lust auf mehr. Ich freue mich stets auf den nächsten Teil, obwohl ich selbst im Nachbarkreis Kaiserslautern wohne. Hoffentlich finde diese Serie Nachahmer. Es ist ein Blick hinter die Kulissen und ein anderer Bericht als die normalen Blaulicht-Nachrichten.

Eure Erfahrungen, Meinungen usw. gerne als Kommentar.

Mit Facebook kommentieren


Diesen Artikel weiterempfehlen oder später lesen:



Landesweite Kampagne zur
Nachwuchs- und Mitgliedergewinnung für die Feuerwehren

Zur Kampagnen-Website

Harald Laier

Autor: Harald Laier

Harald Laier, Jahrgang 1979, trat 1990 in die damals neu gegründete JF Otterberg ein. 1995 kam im Alter von 16 Jahren der Übertritt in die aktive Wehr. Der Gruppenführer kümmert sich um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Der Blogger schrieb bereits Beiträge für das FWNetz und Feuerwehr-Weblog.org. Harald bei Twitter und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.